Engagement bei virtuellen Events

Für 52,3 % der englischsprachigen Befragten war die Engagement-Rate der wichtigste KPI. Aber was bedeutet das Lieblingswort der Branche wirklich und wie wird es sinnvoll gefördert?

Fokus: Engagement

Um das Engagement zu verstehen, ist ein hohes Maß an Einfühlungs-vermögen in die Perspektive der Teilnehmenden erforderlich - ihre Ziele, Sorgen, Aufmerksamkeitsspanne und Zweifel. Stell dir als Gedanken-experiment vor, du wärst der Gast. Wodurch würdest du dich aktiviert fühlen? Du würdest das Gefühl haben wollen, dass du dazugehörst, dass du nicht nur einen Mehrwert erhältst, sondern dass auch dein Beitrag geschätzt wird, und du würdest dich als Teil der Community fühlen wollen.

Moderne (virtuelle) Bühnen und optimierte Abläufe sind ein guter Anfang, aber Engagement sollte vor, während und nach deiner Veranstaltung gefördert werden. Setze Umfragen, Wettbewerbe, soziale Medien, emotionale Video-Highlights, Gamification, spezielle Apps und aktive Beteiligung ein.

Es reicht nun nicht mehr aus, nur die obligatorische Dankeschön-E-Mail zu senden. Event-Profis müssen dafür sorgen, dass sich die Einstellung der Teilnehmenden von "ein lustiger Tag und ein kostenloses Mittagessen" zu “Engagement" wandelt. Und bei virtuellen Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden wahrscheinlich unter “Zoom-Fatigue" leiden und nicht einmal ihr kostenloses Mittagessen bekommen, ist die kreative Förderung des Engagements nicht weniger, sondern besonders wichtig.

Interview mit Valentin Bachmann

Valentin ist Director of Business Development bei Wonder, wo er seine Kompetenz im Bereich Engagement immer wieder unter Beweis stellt. Er ist verantwortlich für Partnerschaften und Integrationen, die strategische Positionierung von Wonder und die Überwachung der aktuellen Marktentwicklungen.

Wir reden über “Engagement”

Valentin Bachmann, Director of Business Development at Wonder

Warum ist Engagement bei virtuellen EVENTS wichtig?

Für uns bei Wonder ist das Engagement nicht nur ein wichtiger Teil von virtuellen Events - es ist der wichtigste Teil. Wir als Veranstalter müssen uns fragen, was die Leute dazu bringt, teilzunehmen und zu bleiben. Es gibt so viele Möglichkeiten, großartige Inhalten online zu konsumieren. Warum nimmt also jemand teil, wenn einen das Event örtlich und zeitlich bindet? Die einfache Antwort: sie wollen Engagement! Sie wollen eine aktive Rolle bei der Gestaltung spielen und das Event mit neuen Ideen, dauerhaften Verbindungen und großartigen Gesprächen angeregt verlassen.

Valentin und das Engagement

Eine Aufzeichnung des Vortrags von Valentin bei The Happy Event Planner im März 2022.

Welchen Einfluss hat intelligentes Engagement auf den ROI der Veranstaltung?

Wenn du über den ROI nachdenkst, musst du dich fragen: "Was ist das Ziel dieser Veranstaltung? Was will ich mit der Veranstaltung erreichen?" Im Allgemeinen basieren erfolgreiche Events auf zufriedene Teilnehmende. Und glückliche Teilnehmende sind Menschen, die dieses einzigartige Gefühl der Aufregung und der überschäumenden Energie erleben.

Dieses positive Gefühl kannst du erreichen, indem du dafür sorgst, dass deine Gäste eine aktive Rolle spielen, indem du sie einbeziehst. Und das wird sich letztendlich auf deine Verkaufszahlen während der Veranstaltung auswirken, darauf, wie deine Sponsoren die Veranstaltung erleben, wie die Leute deine Marke sehen und ob sie beim nächsten Mal wiederkommen.

Wie funktioniert Engagement bei virtuellen Events?

Wir bei Wonder glauben an die Prinzipien von Raum und Freiheit - Menschen den Raum zu geben, sich spontan zu treffen, sich zu unterhalten und mit-einander zu interagieren, während sie die Freiheit haben, durch Bewegung und Interaktion aus dem Rahmen auszubrechen und selbst zu entscheiden, mit wem und wie lange sie sprechen wollen.

Engagement kann darin bestehen, während der Vorträge Fragen zu stellen oder Hypothesen auszutauschen, während und nach der Keynote auf die Speaker zuzugehen und mit ihnen zu interagieren, mit Gleichgesinnten und Teilnehmenden aus dem Publikum zu diskutieren und neue, sinnvolle Verbindungen innerhalb deiner Community zu knüpfen. Pausen zwischen den Vorträgen und die Zusammenführung von Speakern und Teilnehmenden in einem "Raum" wirken wahre Wunder. Mit diesen einfachen Schritten stellst du sicher, dass deine Teilnehmenden aktiv miteinander interagieren (anstatt passiv Inhalte zu konsumieren), Momente des Glücks erleben und menschliche Verbindungen schaffen.

Weitere Beiträge

  • 11 Tipps, mit denen dein virtuelles Event garantiert ein Erfolg wird

    • Virtuelle Events

    Virtuelles Event: Das muss nicht trockenes Webinar oder verpixelter Konferenz-Livestream heißen. Mit ein paar guten Ideen und den richtigen Tools wird daraus eine Veranstaltung mit echtem Mehrwert, die deine Teilnehmer*innen begeistern wird.

  • Tools für virtuelle Events 2022: Ultimativer Guide

    • Virtuelle Events

    Wir unterstützen dich dabei und zeigen dir, welche Videokonferenz - Tools wir getestet haben und welches am besten zu deinen Anforderungen passt. Von den wichtigsten Informationen über Schritte zur Einrichtung bis hin zu Tipps für erfolgreiche"…"

Artikel von Oliver Edwards
Ein kreativer Community Builder mit einem Händchen für Strategie, Kommunikation und Menschen.